Feed on
Posts
Comments

Kalender 2017

September

September

August

August

Mai

Mai

März

März

Februar

Februar

Der Kalender 2017

Bilder zur Zeit 34  

Das Thema für 2016 ist: In BAGO veritas

Vierunddreißig Kalender lang habe ich oft aus Kreativitätsnöten gelogen, um mich ja nicht von den Tatsachen monopolisieren zu lassen, dabei aber auch gelernt, wie aufrichtig Ehrlichkeit sein kann, solange die Fakten biegsam bleiben. Ich bin so frei!

Liebe Freunde dieses Kalenders,

Also, „In Bago veritas ist heuer das Thema!

Wir haben es hier mit einem bagonalen Kriminalfall zu tun, den es in zwölf Monaten zu lösen gilt. In so einen Fall ist es kaum ratsam die Lösung des Rätsels gleich bei der Ankündigung mitzuliefern. Deswegen sind hier bloß 5 von 14 Kalenderseiten abgebildet.

Es geht darum, die etablierte Banalität suspekter Zustände in Wirklichkeit und Realität erneut in Frage zu stellen. Allerdings bleibt fragwürdig, ob darauf eine Antwort bereitsteht. Wir wollen schließlich nicht, dass die hier umrissene Problematik in pure Fraglichkeit ausartet.

Deswegen ermitteln wir nach bester Wahrheit und darüberhinaus!

Der vom Institut (für Bagonalistik natürlich) angesprochene Personenkreis – bekannt von Buch und Bildschirm – sollte nach Kräften dem höchsten Gebot nachstreben, nämlich der Wahrheit! Es gilt, die ganze Wahrheit – und nichts als die Wahrheit über die Wahrheit selbst – vom Kopf auf die Beine zu stellen. Welch ehrenvolle Aufgabe für die glorreichen Repräsentanten der virtuellen Gerechtigkeit! Mehr als zwei Dutzend Detektive, Inspektoren und Kommissare engagieren sich für den Fall. Wobei allerdings die Eventualität besteht, dass viele Köche den Brei verderben. Vor allem dann, wenn die eingeräumte Galgenfrist (Verfallsdatum des faktischen Jahres) nicht ausreichen sollte, die Gerechtigkeit zu restaurieren. Wie immer drängt dabei die Zeit und es tickt die Uhr nach dem Kalender des tatsächlichen Verlaufs der Dinge: „Bilder zur Zeit!

Das Risiko einer finalen Bescherung muss präventiv einkalkuliert werden.

Jawohl Freunde, das Gestalten dieses Kalenders hat sich einer einschleichenden Routine passabel entzogen. Alles darin ist ziemlich neu – sogar das Jahr 2017 ist noch nie da gewesen. Das könnte sich auf die Betrachtungsweise der Realität, Wirklichkeit und Wahrheit entscheidend auswirken. Viel Spaß!

Netto Preis: € 27,— (+ 7% MWST + Porto und Verpackung)

Wiederverkäufer wie Buchhandlungen etc. werden preislich berücksichtigt.

Auslieferung: ca. Mitte November

Es gibt zwei Möglichkeiten:

1. Der Kalender kann in der Görresstraße 32 (Institut für Bagonalistik) abgeholt werden und man spart Porto, Verpackung und mehr. Zusätzlich ist mit einer Einladung zum Kalenderfest mit Live-Jazz, Begegnungen etc. zu rechnen, welches seit 34 Jahren immer an einem Freitag, Anfang Dezember stattfand.

2. Der Kalender wird per UPS (oder Spedition) zu dem oben erwähnten Preis + Nebenkosten versandt.

(Ob 1 oder 10 Kalender, die NK steigen unwesentlich)

Die Auflage richtet sich nach den eingegangenen Vorbestellungen.

 

 

 

Kalender Bestellung

Zeigen Sie uns bitte das Sie ein Mensch sind, und kein Spam-Bot:
Wird gesendet

9 Responses to “Kalender 2017”

  1. Andrea sagt:

    Vor über zehn Jahren habe ich den Kalender entdeckt, und kann mir meine Küche nicht mehr ohne ihn vorstellen. Ich freue mich jedes Jahr darauf. Und ebenso freue ich mich drauf, gemeinsam mit allen Bagofreunden zur Adventszeit wieder den neuen Kalender zu feiern.

  2. Axel Kotonski sagt:

    Jeden Monat einen neuen Satz skurriler Karikaturen (Strich gewordener Bagonalismen) – das gehört seit vielen Jahren zur Grundausstattung der Diele unserer Wohnung. Andere mögen es für übertrieben halten: Vor 10 Jahren schon habe ich eine ganze Wand unseres Klos mit den Jahrgängen 1993-1999 tape- und damit längere Sitzungszeiten unserer Gäste provoziert.
    Und für Unentschlossene noch ein Tipp für die nachträgliche Verwendung des Bilder-zur-Zeit-Kalenders: Hervorrragend geeignet als Geschenkverpackung!

  3. …auch für diejenigen, die sich sonst nie einen aufhängen würden…dieser Kalender begleitet seinen Besitzer mit einem nicht wegzudenkenden Fleck an seiner Wand durch die Gezeiten der begrenzten Dauer…

  4. RDU sagt:

    Zu doof euch zu suchen, habe ich endlich *seufz* den Bagonalismus wieder.
    Danke ihr anbetungswürdigen Küristen der schwarzen Kunst!
    Euer Retter des Universums, RDU

  5. Carsten sagt:

    Der Kalender 2011 (der erste, den ich kennengelernt habe) ist ein wunderbares, strukturiertes Chaos erzählerischer Inspiration für das neugierige Auge und Stimulation für die dahinter befindlichen Hirnwindungen. Sicher wird auch der 2012er wieder so fantastisch kauzig sein …

  6. Martin sagt:

    Lieber Nicolai,

    dieser Kalender ist einfach richtig fantastisch geworden, 1a Typo und heldenhafte Illustrationen zu einem sehr vernünftigen Thema.
    Ich freue mich sehr…und bin schon gespannt auf den nächsten.

  7. Ute sagt:

    Lieber Nicolai!
    Gerade ist das Paket mit m e i n e m Kalender angekommen. D a n k e!!! Ich bin so froh, dass es noch geklappt hat! Das nächste Mal bin früher mit der Bestellung dran, das weiß ich. Da hätte mir ja das ganze Jahr über etwas gefehlt …
    Jetzt liegt er vor mir. Einmal kurz durchblättern, das erlaube ich mir. Wunderschön, die Gestaltung – Farbe, Illu und Typografie – ein Augenschmaus! Gleich wird er aufgehängt und »Reisefieber« ausgetauscht. Gegenüber von meinem Lieblingsplatz. Dann erst gestatte ich mir, das jeweilige Monatsblatt zu »entdecken«. Tag für Tag. Ja, das braucht seine Zeit … bis man jedes Detail erforscht hat … und sich daran satt gesehen/gelesen/gedacht hat!
    Nicolai, ich freue mich über den Kalender das ganze Jahr über, aber eines ist gleich klar: D U bist mein (Illu) H E L D!

  8. Ute Seiler sagt:

    Hallo Nicolai,
    … ich weiß zwar nicht wie du das immer schaffst … aber der aktuelle wunderschöne Kalender wird vom nächsten tatsächlich noch übertroffen. Wie geht das? Ich möchte bitte diesmal (rechtzeitig) 2 Kalender ordern.
    … und alles Liebe für dich…
    Ute

  9. Frau Regina Tausch aus Gmunden / Salzkammergut in Österreich
    schrieb folgendes:

    Lieber Nicolai, liebe Angela,
    als Erstes ganz vielen lieben Dank für eure Bemühungen.
    Ich habe heute eine erste Reaktion aus Dresden (von den neuen Empfängern
    Nicolai`s Kalender) bekommen und es ist mir ein Bedürfnis,
    a bisserl weiterzugeben:
    …“dieser wunderschöne, einzigartige Kalender“…“wir sind total
    überrascht ob der Originalität“… „so etwas Schönes haben wir noch nie
    gesehen“
    Ich danke euch nochmals und sende viele liebe Grüße aus Gmunden
    Gina

Leave a Reply