Feed on
Posts
Comments

Definitionen

Was ist Bagonalismus?

Foto: Siegfried Stadler

Foto: Siegfried Stadler

LIEBE FREUNDE, GEPLAGTE LESER, VEREHRTE GENEIGTE,

Es sind mitlerweile 160 Definitionen, die sich während über 30 Jahre Forschung am Institut für Bagonalistik, auf der Suche nach einer Erklärung für das Phänomen „BAGONALISMUS“, diesbezüglich formulieren ließen.

Mit der Bitte um Durchsicht und Stellungnahme, lassen wir Ihnen/Dir hiermit das gesamte Ergebnis zukommen und hoffen auf Reflektion und Rückmeldung.

Fügen Sie doch Ihre eigene Definition dazu, wenn Sie schon darüber sowieso nachgedacht haben.

  1. Bagonalismus? – JA! (Hans Pfitzinger)
  2. Unter günstigen Umständen kann der Bagonalismus auch als Mißverständnis bewirken. (Unbekannt)
  3. Bagonalismus ist ein bagosophischer Kompromiß zwischen SEIN und SCHEIN.
  4. Die Entwicklung des Bagonalismus ist gekennzeichnet durch Parodien sogar auf den Bagonalismus selbst.
  5. Wenn notwendig erscheint der Bagonalismus als die Gebrauchsanweisung zur Überwindung seiner Notwendigkeit. (Unbekannt)
  6. Der Bagonalismus handelt von parodierenden Situationen, die sich durch die Assoziationen der Konstellation ergeben.
  7. Als zeitlose Satire erkennbar, ist der Bagonalismus motiviert, der Schisophrenie des Ideologismus durch die Ideophrenie des Bagonalismus entgegen zu wirken.
  8. Der Bagonalismus ist weniger überflüssig als seine Existenz unentbehrlich zu sein scheint.
  9. Der Bagonalismus als eine in sich wesende und dadurch vergebliche Illustration des Verborgenen. (Wolf Schenk)
  10. Der Bagonalismus weckt Assoziationen, hervorgerufen durch alltägliche, banale Dinge – geweckt durch das Perverse im Normalbereich der gewöhnlichen Ausnahme.
  11. Der Bagonalismus ist bemüht Distanzen durch Fantasie zu überwinden. Wie in der Kunst.
  12. Der Bagonalismus äußert sich in Wort, Bild, Klang und ist in der Tat.
  13. Der Bagonalismus ist genauso nützlich, wie Humor kein Gebrauchsgegenstand sein kann.
  14. Analysierend durch Synthese, These und Prothese scheint der Bagonalismus, als ob er „als ob“ wäre, obwohl in der Tat, das Erscheinen des Scheinbaren, durch die Anscheinlichkeit des Tatsächlichen aufgehoben wird. (Gerd Ries + N.S.)
  15. Die Ernsthaftigkeit der Sache definiert sich nicht durch den Ernst als solchen.
  16. Durch Unsinn bei Sinnen.
  17. Bagonalismus ist die absurde Inszenierung von ernsthaften Hintergründen, die in der Bagosophie beinhaltet sind, welche über die Klarheit und Wahrheit hinaus Ursprünge und Zusammenhänge der Dinge in der Welt erklärt, die vom Sein im Unsinn handeln und dem Wissen darüber den Sinn geben. Die diesbezügliche Forschung ist Gegenstand der Bagonalistik, die mit den Mitteln der Logik dieselbe zu umgehen versucht, um dadurch der absurden Ernsthaftigkeit bagonalistischen Charakter zu verleihen. (Gerd Ries + N.S.)
  18. Der Bagonalismus führt zum einfacheren Weg, die Welt nicht mehr zu verstehen, und ist gleichzeitig die Kunst, diesen Weg zu meiden.19. Der Bagonalismus ist als Teil des Seins eine Möglichkeit, GLEICH von GLeich zu unterscheiden können.
  19. Bagonalismus ist das was er ist und das ist nicht alles was er ist. Das ist entschieden nicht etwas, was ihm entscheidbar wäre. (Tobias Rischer)
  20. Der Großzug des Bagonalismus: Kainität, Abelität, Brüderlität.
  21. Bagonalismus ist die nächste Bedeutung der Ironie. (Emil Bojadziev)
  22. Bagonalismus wäre die dritte Öffnung, wenn man davon ausgeht, daß ein Loch nur zwei hat. (Tobias Rischer)
  23. Das Bagonalisieren eröffnet den Weg zum Diskreten, es segmentiert das Ganze in seine Bestandteile und verleiht dem Unsinn einen Sinn. So gesehen ist der Bagonalismus eine Existenzkategorie, die das Bagonalisieren zum Sein macht. Der Bagonalismus in der bagonalen Welt ist der bagonalistische Code dieser Welt, der nicht in dem Bereich der empirischen Kategorien fällt und weder verifiziert noch falsifiziert werden kann. (Emil Bojadziev)
  24. Jede Bezeichnung, deren Erklärung Verwirrungen offen läßt, aber keine zu, ist Bagonalismus. (Peter Mennacher)
  25. Bagonalismus: Bewegung Ende des 20. Jh., deren Ursprünge im Dickicht der Hochkulturen liegen; kennt weder Anfang noch Ende von Gedanken und führt durch die Gestaltung des Absurden über den Ernst des Seins hinaus; inspiriert dazu, die Unsinnigkeit der Gedanken am Sein zu bedenken; beansprucht die außerhalb des Ganzen liegende Zentralstellung der Wahrheit und bewegt sich somit, lediglich durch definitive Ausgrenzung dessen, was nun wirklich nicht damit gemeint sein soll, in der nach oben offenen Dimension von jenem, was zu denken gerade noch gefehlt hat. (Renate Schneider)
  26. Bagonalistik: Forschung innerhalb der Grenzen des zulässigen Bereiches der harten Abweichungen, mittels von Unterschied zu Unterschied erahnbarer Differenzen, sowie außerhalb des Gleichen zentriert auf das Ganze nach dem Prinzip: Alle werden gleich bevorzugt (z.B.: Der Mond ist nicht nur kleiner als die Erde, sondern auch viel weiter von ihr entfernt). Spektralgebiet des bagonalistischen Forschungansatzes ist ergo, die Differenz zwischen dem Wissen, wie ein Nagel aussieht, und dem Nichtwissen, wo der Hammer liegt. (Renate Schneider + N.S.)
  27. Bagosophie: Das systematische Streben des Menschen nach Verkenntnis seiner selbst, des Wesens und der assoziativen Zusammenhänge der Dinge; sowohl sich als „Liebe zum Unernst des Seins“ wie auch als „Unsinn im Sein“ begreifend wird die Bagosophie als „Stiefkind der Vernunft“ bezeichnet. Die Bagosophie richtet sich auf das Ganze des Bagonalismus und seine parallele Realität innerhalb der Undefinierbarkeit der Klarheit.
  28. Bagonalismus kann die Welt kaum verändern. Muß aber nicht.
  29. Bagosophie: Emotionalisierung des Denkbaren, soweit sich Gefühl selbst denkt. (Renate Schneider)
  30. Bagonalismus ist eine Wortschöpfung, die neue Begriffe ermöglicht: Z.B. Bagonalismus.
  31. Wenn Bagonalismus stattfindet, läßt sich das eher erleben als erklären.
  32. Bagonalismus kann von der Zeit seiner Entstehung nicht getrennt werden, denn er reflektiert den Raum, durch den diese Zeit passiert.
  33. Bagonalismus ist eine Denkweise, die sich das Konzept „Bagonalismus“ erarbeitet hat, um sich dadurch äußern zu können.
  34. Der Bagonalismus hält grundsätzlich nichts Sinnvolles für unmöglich.
  35. Der Bagonalismus ist die Trächtigkeit des Nichts.
  36. Die Bagosophie ist die Philosophie der indirekten Deutlichkeit.
  37. In Sachen Bagonalismus ist alles schon da gewesen! Ergo: der Bagonalismus ist historifiziert. (Unbekannt)
  38. Der Bagonalismus erscheint als die Metapher einer Methode, wodurch die Logik des linearen Denkens überwunden wird. Er ergreift das schöpferische Chaos als Kostruktionsprinzip und entdeckt im Absurden Existenzen, die sonst vom habituellen Alltag bagatellisiert werden. (Emil Bojadziev)
  39. Die künstlerische Energie der bagosophischen Fragmente verbirgt sich und offenbart sich im Detail. (Emil Bojadziev)
  40. Aus der Absage an das Kommerzielle, Verlogene, Missionarische und Ideologische in der Kunst entstehen Sichtweisen, die die Kunst in ihren Dekadenzerscheinungen erschüttern. Auch der Bagonalismus ist eine Sichtweise, die aus dieser Absage ans Licht tritt: Er erhebt Anspruch auf Salonfähigkeit, gleichzeitig nimmt er sich aber das Recht, ins Verborgene unterzutauchen, um von da subversiv zu wirken. (Emil Bojadziev)
  41. Der Bagonalismus besteht nicht auf einer stammbedingten Bedeutung dieses Wortes im Sinne des Wörterbuches, sondern er verläßt sich vielmehr auf die existenzielle Energie seiner Fragmente. Auf diese Weise überwindet er die Dogmen der ISMEN, die mit den Bedeutungen ihrer Stammväter spekulieren. (Emil Bojadziev)
  42. Durch die Gegenüberstellung von Dingen und Vorgängen schafft der bagonale Diskurs Paradoxien, die sich gegenseitig ergänzen oder aufheben können. (Emil Bojadziev)
  43. Der Bagonalismus deckt den Bedarf, den er weckt.
  44. Bagonalismus ist nicht! – muß bewiesen werden. Bagonalismus ist! – braucht nicht bewiesen werden. (Emil Bojadziev)
  45. Die Bagosophie vermutet, daß der Sinn stets der Unsinn ist, den man lässt. (Emil Bojadziev)
  46. Satz 1: Wer Bagonalismus verstehen will, hat ihn schon mißverstanden. Satz 2: Satz 1 ist bagonalistisch. Satz 3: Satz 2 ist bagonalistisch. (Prof. Dr. Thomas Friedrich)
  47. Die Präsenz des Bagonalismus entscheidet sich im zweiten Durchgang. (Gerd Ries)
  48. Bagonalismus ist eine folgerichtige, an Ziemlichkeit grenzede Wahrscheinlichkeit mit logischer Knappheit im Ernstfall. (Peter Mennacher)
  49. Bagonalismus ist ein Neologismus, der zum Begriff wird, wenn ausreichend Bedeutungen dazu beigetragen haben.
  50. Der Bagonalismus ist die Kunst sich zwischen den Zeilen, in der Umgebung eines Punktes zu bewegen, der sich ohne Umgebung auf sich bringt und damit um.
  51. Der Bagonalismus stellt, durch die Zurückentwicklung menschlicher Seriosität, die Zukunft der eigenen Reproduktion dar und lacht. (Unbekannt)
  52. Der Bagonalismus verbindet mehreren Ebenen eines Betrachtungsgegenstandes (ähnlich der Dialektik), hört aber nicht mit der Synthese als Ziel auf, sondern will über den Weg These – Antithese – Synthese Prothese entweder eine Rückführung zum Ausgangspunkt oder eine neue These erarbeiten. Dies setzt eine mehrfach gegliederte Anschauungsweise voraus, deren Ziel der Kontrast ist, und deren Hilfsmittel die Prothese darstellt. (Renate Schneider)
  53. Bagonalismus entsteht, wenn man durch Kreativität bemüht ist, absurde Situationen oder Zustände zu bewältigen. So entsteht die indirekte Deutlichkeit der undefinierbaren Klarheit, die Kunst sich zwischen den Zeilen kreativ zu bewegen und äußern in Bild, Wort, Ton und in der Tat, weit entfernt vom jeglichen Ideologismus.
  54. Die Bagosophie ist kaum missionarisch, daher auch nicht schädlich. Die Bagonalistik forscht durch Null und Nichts, daher macht sie auch keine Fehler. Der Bagonalismus ist schon immer gewesen, daher kann er kein Zufall sein.
  55. Dem Absurden einen Sinn geben ist Annäherung an die Wahrheit. Was dabei herauskommt ist wiederum Bagonalismus.
  56. Im Sinne der Bagosophie verbleibt dem Bagonalismus die Möglichkeit, als Dichtung nachgedacht zu werden.
  57. Der Bagonalismus ist eine multikulturelle, interregionalle, philosophisch – künstlerische Bewegung, die als Rückkoppelung auf die Institutonalisierung der Kultur, Markthörigkeit der Kunst und der Zweckgebundenheit des IQ eine Hinwendung zum scheinbar Unsinnigen fordert. (Renate Schneider)
  58. Bagonalismus ist die übereck gedachte Banalität. (Richard Fenzl)
  59. In der Philosophie ist die Bagosophie das Fraktale. (Unbekannt)
  60. Die Bagosophie ist eine Philosophie, die keine ist, wenn Philosophie Bagosophie sein will.
  61. Interbagonalität ist die Verbindung von verschiedenen bagonalen Verständigungsschwierigkeiten in eine einzige bagonale Verständigungsschwierigkeit. (Martin Binder)
  62. Das Dinghafte am Bagonalismus ist offenkundig jener Stoff, aus dem er sich zusammenschichtet. Daraus ergibt sich die Form des bagonalistischen Ausdrucks. So sind auch im Bagonalismus Form und Inhalt die Begriffe, unter denen sich alles und jedes bringen läßt, mit dem Unterschied, daß dies nicht fragwürdiger geschieht wie z.B. in aller Kunsttheorie und Ästhetik.
  63. Da offen bleiben muß, ob und wie der Bagonalismus überhaupt ist, wird das Wesentliche am Bagonalismus dort zu suchen sein, wo es zu finden ist.
  64. Es steht fest, daß der Bagonalismus der mittelbarste Ausdruck unserer historischen Zeit ist. (Unbekannt)
  65. Bagonalismus ist der Ausdruck für diejenige Haltung, die den Selbsterhaltungstrieb des Geistes nicht verdrängt.
  66. Der Bagonalismus ist weder Kunst, noch ist es ein Kunststück, ihn als Kunst zu erklären.
  67. Bagonalismus ist eine Sache des Wahrnehmens oder des Wahrgenommenseins. (Dr. Ivo Kranzfelder)
  68. Wenn es im Bagonalismus Differenzen gibt, dann sind sie kongruent! (Unbekannt)
  69. Der Bagonalismus trägt dazu bei, daß eindeutige Absichten als gleichberechtigt zu ihrer Zweideutigkeit anerkannt werden.
  70. Der Bagonalismus ist auch als Paraphrase auf die Lehre von der Liebe zum Unernst des Seins sehr wohl bekannt.
  71. Kunst entsteht aus der mit Liebe zur Vollendung gebrachten Fertigkeit, nicht aus Gesetzmäßigkeit. Dennoch passt der Bagonalismus auf, daß der Goldene Schnitt Kunstgeschichtlich nicht zusammenbricht. (Eigentlich kommt es auf den Extrakt schöpferischer Wandlungen an, die auf Verdacht und Gedeih die Verderblichkeit menschlicher Liebenswürdigkeiten nicht unmotiviert dem Klatschbestand unser aller auszuliefern bemüht sind.)
  72. Stellt man die Frage nach der Funktion einer Denkhaltung wie der des Bagonalismus, dann setzt das voraus, daß es im Gesamtzusammenhang einer Gesellschaft, die von sich behauptet, humanes Dasein zu ermöglichen, ein notwendiges Moment gibt, das dazu zwingt, Bagonalismus zu erfinden, wenn es ihn nicht schon gäbe. (Karl Wegener)
  73. Bagonalismus ist das in Beziehung setzen von Verhältnissen zum Zwecke der Erkenntnis, der Entlastung, ist damit wahrer Humor. (Karl Wegener)
  74. Die Bagonalistik verhält sich zum Bagonalismus wie das Alphabet zur Poesie, wobei sich beides in der Bagosophie verdichtet.
  75. Dem Bagonalismus wird nachgesagt, daß er sich zur Wirklichkeit verhalte wie der Vogel zur Perspektive. Der Bagosoph scheint beides zu haben.
  76. Inzwischen läßt sich feststellen, daß der Bagonalismus zu Begriff geworden ist. Dem Wortschatz sei Dank.
  77. Noch in nächstem Jahrtausend wird der Bagonalismus zweifelsohne ein konstituiver Faktor des mentalen survivals in dieser unserer Welt sein. (Karl Wegener)
  78. Dem Bagonalismus sollte man keine große Bedeutung beimessen; aber andererseits ist er zu merkwürdig, als daß er überhaupt keine hätte.
  79. Bagonalismus ist eine besondere Form der Parodie, in welcher der behandelte Inhalt meist nur assoziativ zu erahnen, geschweige denn zu ergründen wäre.
  80. Für diese Definition ist W. M. Püringer mit seinem gezeichneten Dreieck zuständig. (Siehe S. 704-705)
  81. Bagonalismus ist das Synonym für einen bestimmten schöpferischen Prozess, dessen Abwicklung sich im Bagonalismus vollzieht. (Buchhandlung Motz)
  82. Der Bagonalismus wäre geistige Völlerei, eine Diagnose. Eine Wortdiät solle verschrieben werden. (Unbekannt)
  83. Bilanz eines Politikers (bekannt): Wir haben genug Bagonalismus vor Ort.
  84. Bagonalismus ist ein wertvolles Befinden, der genialste Fund überhaupt seit es Wortbücher gibt. (Rolf A. Burkart)
  85. Bagosophie denkt sich immer entschichtender bis zum praktischen Punkt, den es theoretisch nicht gibt.
  86. Wenn ein Punkt den anderen berührt, das Ergebnis ist die bagonalistische Linie dazwischen. (Boris Xristov)
  87. Bagonalismus ist dieser–jener Hauch von Freiheit, der sich nicht bewiesen wissen will, d. h. auch: Bagonalismus scheint eben das zu sein, wovon die Menschheit träumte, als sie zur Welt kam: Jene Spur von Freiheit, die man nicht verbieten kann. Manche wissen wovon geträumt wird. (Unbekannt)
  88. Im programmatischen Gedankengut des Bagonalismus ist der Hauch einer neuen Revolution verankert, die darin bestünde, die vertriebenen Ideale und Werte neu zu bestimmen und zu gestalten.
  89. Das dezente Anliegen des Bagonalismus äußert sich in der, dem Gegenteil davon verliehener Transparenz. (Unbekannt)
  90. Das bagosophische Denken und die bagonalistische Sprache suchen durch der Welt abgezogene Begriffe, von der Welt zu begreifen, was die Welt der Begrifflichkeit den Dingen abzieht.
  91. Das, was den Geist befähigt, im Bagonalismus Philosophie zu erkennen, ist seine Voraussetzung.
  92. Das Wesentlichste in der Bagosophie scheint sich durch Entstehung fortwährend an Unvollständigkeit zu ergänzen.
  93. Der Bagonalismus ist das orthogonale Komplement der Gesamtheit alles potentiell oder aktuell Nützlichen, damit besteht die Gemeinheit des Nützlichen und des Bagonalismus nicht nur aus dem funktionalisierten und seines materiellen Gehalts entkleideten Nichts, sondern gleicht dem Inbegriff allen isotrop Seienden. Eine Gemeinheit! (heise[at]ma.tum.de)
  94. Beschäftigt man sich drei Jahre lang intensiv mit Bagonalismus, so stellt man fest, daß man um drei Jahre älter geworden ist. (michael.duessel[at]easTec.de)
  95. Das Leben lebt sich selbst, wie auch der Bagonalismus. (gut[at]gf-i.de)
  96. Two answers, two questions: What is truth? Why do you need to know? What is Bagonalistik? To decide to ask is to begin to know. (Jeremy Wright)
  97. Manchmal ist Ironie vom Bagonalismus nicht zu trennen. (Epigon)
  98. Schön, daß ich dieses Institut entdeckt habe, denn ich hätte ohne dieses kaum schlechter leben können. Jetzt geht es mir besser. Dazu möchte ich folgende Definition vorschlagen: Bagonalismus ist der Versuch die Gedankenwelt zu materialisieren, wobei das flüchtige Ergebnis dauerhaft erhalten bleibt, bis es durch Unbedachtlichkeit verschwindet. (andreas_preissert[at]t-online.de)
  99. Der Bagonalismus ist eine Form der Poesie, die ihre Chance nicht in der Abkürzung, sondern in der Umgehung des Eigentlichen sucht. Der Bagonalismus parodiert (sich) bis zur Umständlichkeit. (Unbekannt)
  100. Bagonalismus ist Umsinn, weil umlogisch. (Unbekannt)
  101. Der Bagonalismus ist eine als Begriff formulierte Form von Optimismus. Der Bagonalismus ist keine Pflicht, aber ein muss. (Unbekannt)
  102. Der Bagonalismus ist der Weg, in dem er sich steht. (Werner Alt)
  103. Bagonalismus ist die Antwort auf die Frage vom Sein oder Nichtsein. (Ekkeland Götze)
  104. Bagonalismus gibt es gar nicht; es ist aber trotzdem. (Gabriele Hafner)
  105. Bagonal:
    – aus der allgemeinen exzentrischen Absurdität des phantastischen aktuellen Scheinseins oder Zeitgeistes;
    – Notwendigkeit grenzenlos künstlicher Verschiebung mit Vielleicht? ohne Schlußpunkt; – ein merkwürdig immerwährendes sensomotorisches Paradoxon im Nichts. Wer sich ein freies bagonales Paradoxon nicht vorstellen kann, ist nur zu faul dazu;
    – eine Fertigkeit, für die es kein Rezept gibt. (Unbekannt)
  106. Bagosophie: Auffinden bagonaler Verschiebungen. (Unbekannt)
  107. Bagonalistik: Vergleichende systematische Ergründung der Bagosophie. Bagonalismus: Verbreitete, unheilbar chronische Krankheit bagonal assoziativen Denkens erkennbar an radiären Geistesfalten und undurchsichtigem Augenstern. (Prof. Dr. Fritz Stefani)
  108. Hat der Bär Abitur, stinkt er nur. Ist der Bär Bagonalist, lacht er über jeden Mist. (Angela Roenicke)
  109. Am Bagonalismus kommt keiner vorbei – außer Rummenigge! Oder „Eckles“ forever! (Karl Duschek)
  110. Bagosophie ist Lustgewinn unter Ausschluss der Öffentlichkeit – ist nur denkbar, aber nicht einfach! (Wolfgang Richter)
  111. Durch ihn, mit ihm und in ihm: (man könnte nicht sagen, dass noch nichts gesagt wurde.) (Josef A. Grillmeier)
  112. Bagonalismus – is‘ und muss! (Prof. Dr. Josef Kern)
  113. Bagonalistischer Realismus erfordert die gesammelte sportliche Leidenschaft eines jeden Hochleistungsbagonalisten, um auf die Realitäten + Virtualitäten jederzeit ein dauerhaft sich veränderndes, jeweils neues Licht zu werfen. (Johannes Schele)
  114. Bagonalistik ist eine Möglichkeit auf Stelzen. (Ken Ashton)
  115. Die Bagosophie ist wie eine semipermeable Membrane, an der sich Wahrheit und Nicht-Wahrheit, Sinn und Nicht-Sinn begegnen und sich eine glückliche Zukunft wünschen. Alle bagonalistischen Handlungen unterliegen dem Prinzip der „implodierenden Wahrhaftigkeiten“ und haben schon deshalb keine Chance, von mehr als einem Menschen gleichzeitig wahrgenommen zu werden. Ähnlich wie die Mandelbrodt‘sche Theorie der Nichtvorhersehbarkeit der nächsten Windung, beschäftigt sich der Bagonalismus mit dem Phänomen der Durchdringung des Nichts. (Unbekannt)
  116. „Bagonalistic Imperialism“ comes as close as toilet paper in describing the fundamentals of this rather archaic, druid-like movement that seems to have sprung from the loins of a displaced person‘s attempt to identify the non-identifiable. Bagonalisten werden weniger! Bagonalisten sind! (Aki von Roy)
  117. Bagonalismus ist nicht der Punkt – eine Fläche ohne Ausdehnung; vielmehr eine Ausdehnung, die nicht auf den Punkt zu bringen ist. (Dr. Gert Haedke)
  118. Bagonalismus ist alles und nichts – zum Teil; – überwiegend; – und stets. (Peter Zitzmann)
  119. Bagonalismus ist der geglückte Versuch die Welt so zu erklären wie sie nicht ist aber in Wirklichkeit sein könnte. (Dr. Richard Krabetz)
  120. A: Bagonalismus ist Koans wie Knabberzeugs. B: In den immer schwierigen Zeiten könnte der Bagonalismus – im Zusammenhang mit der Suche des Intellekts nach neuen Energiequellen – durch die Kompilierung einer globalen Un- und Wahnsinns-Ahnung in der Form einer Tradition, eines Kultes oder Mythos, einen solchen erzeugen. (Erwin Oertel)
  121. Bagonalismus ist die präamblierte Einigung von Wunsch und Wirklichkeit. (Andreas B. Schneider)
  122. Wenn der Lärm des Kulturbetriebs an den Alpen abprallt, dann entsteht ein liebliches Echo, der Bagonalismus. (Michael Miersch)
  123. Die Zweifelhaftigkeit ist eine Konsequenz aus der Tatsache: Bagonalismus. (Lothar Hauck)
  124. Das Ganze ist das Summen seiner Teile. (Max Christian Graeff)
  125. Bagonalismus ist jenes Ziel, neben welches der Pfeil trifft, welcher vom profanen Bogen abgeht (Kristian Schick)
  126. Bagonalismus ist Sumsilanogab. (Prof. Norbert Kurz)
  127. Die Ideen Sarafovs – das ist Bagonalismus. (Buchhdl. Willfang)
  128. … und die Welt ist doch birnenförmig! (Frank Dworski)
  129. Suche nach der Weltformel; bekannte Bagonalisten: Albert Einstein, Max Planck, Stephen Hawking, Nicolai Sarafov. (Wolfgang Brenneisen)
  130. Bagonalismus ist alles, was des Falls ist. (Unbekannt)
  131. Bagonalismus ist ein schlaff gespanntes Hochseil das Ein-, Zer-, An-, Zu-, Über-, Ab-, Vor- und Unfällen über den gähnenden Abgründen der Gründlichkeit. (Stephan Schneider)
  132. HM / HM / TJA / JA (Prof. Karl Imhof)
  133. Bagonalismus = 10 + Eins drauf. (Def. Nr.: 11) (Robert Wenzl)
  134. Was ist Bagonalismus und wenn, dann wie viel? (Anna Wenzl)
  135. Bagonalismus ist Aspirin für das Volk. (Andrea Bischhoff)
  136. Bagonalismus = (An dieser Stelle erscheint im Original eine schwarze Tafel mit einer Riesenformel, die hier nicht mehr wiederzugeben ist.) (Prof. Dr. Herbert W. Franke)
  137. Bagonalismus ist von da nach mit zu da. (Bernard Boissel)
  138. Bagonalismus ist von da nach zu mit oder mit von zu nach zu da. (Bernard Boissel)
  139. Bagonalismus IST – manchmal. (Karl Duschek)
  140. Ich will euch nicht gleich alles sagen, aber der Bagonalismus hat was mit dem Faxgerät im Büro des Teufels zu tun. (Martin Rümmele)
  141. Bagonalismus ist Wollen und nicht können, Können und nicht wollen und nicht wollen und nicht können in einem Verhältnis harmonischer Ausgewogenheit. Wollen und Können allein dagegen hat mit der ganzen Sache recht wenig zu tun. (Heiko Liebel)
  142. Bagonalismus ist keine Kunst, aber des öfteren der Kunstdünger. (Unbekannt)
  143. Ich bagonalisiere, also bin ich. (Ronit Hartmann)
  144. Bagonalismus ist um zu denken, d.h. nicht um anzukommen. (Roland Pollack)
  145. Bagonalo ergo sum. (Wolf Schenk)
  146. Krankhafte Distanz zum Bagonalismus kann die Entstehung der Bagitis begünstigen. Hier schafft milde Bago-Therapie beliebige Linderung, sofern nicht genetische Bagoklonierung deren Replikation per se antagonisiert. (Dr. Michael Reng)
  147. Die Sache mit dem Bagonalismus ist zu hoch fuer unsere doofe Nuss – leiden unter schrecklichem Komplex: Wir Elche wollen nur hemmungslosen Sex. (Barbara a.k.a. Moosequeen, British Columbia)
  148. Alles schon mal da gewesen, auch der Bagonalismus, nur nicht die Erkenntnis dessen, was er bedeutet und ist. (Regina Brodersen)
  149. Der Bagonalismus ist eine reine Wahrheit, leicht zu erkennen, wenn man entspannt und unernst und positiv gestimmt lineares Denken überwindet. Wer orgasmusfähig ist, ist auch bagosophiefähig. (Joachim Lotsch)
  150. Bagonalismus ist tat- und nebensächlich der Heilung wunder Punkt. (David von Bassewit)
  151. Bagonalismus kann sein oder nicht sein. Nachdem es ihn gibt, ist er! (Dr. Karla Wilhelm)

Neuere Definitionen über Bagonalismus

152.  Bagonalismus entsteht bevorzugt dann, wenn man versucht Bagonalismus zu definieren.

153. Der Bagonalismus ist nicht auf Sinn im Blödsinn angewiesen.

154.  Eine wahre Realität ist für die Wirklichkeit das, was der Bagonalismus an der Wirklichkeit der Realität ausschließt.

155.  Die Unberechenbarkeit der Realität spielt sich in der Wirklichkeit des Bagonalismus ab.

156.  Der Bagonalismus ist nicht die Kunst schlechthin, sondern das künstlerische Leben, das auf diese Weise zum Vorschein kommt. (Emil Bojadziev – Def. 156 wurde in einem Text entdeckt, der 10 Jahre nach seinem Tod auftauchte)

157.  Bagonalism is the nonsense which makes sense. (Palice)

158.  Jede Formulierung, die von sich behaupten würde den Bagonalismus voll definiert zu haben, müsste höchstwahrscheinlich größenwahnsinnig geworden sein.

159.  Das Maß aller Dinge ist das Maß selbst. Der Bagonalismus ist maßvoll.

  1. Morgen wird wohl der Bagonalismus der Flügelschlag eines Schmetterlings von gestern gewesen sein. Das JETZT ist danach ausgerichtet.
  1. Frei ist man nur allein, aber allein kann man Freiheit kaum begreifen. Deswegen ist der Bagonalismus auch kein Alleingang, dafür aber umso individueller.
  1. Die Zeit ist Gottes aufschlussreichste Leistung hinsichtlich Festlegung der eigenen Erschaffung – eigentlich die Entstehung des Bagonalismus schlechthin.
  1. Die gesamte Erfahrung der Menschheit ist ein Konglomerat aus ewigen Banalitäten, die immer wieder in aktuellen Originalitäten neu verpackt werden. Das hat mit Bagonalismus zu tun!
  1. Arm ist die Fantasie, die auf Tatsachen hofft.
  1. Für das Verständnis des Bagonalismus ist eine bestimmte Art von Geschwindigkeit erforderlich. Da dämmert es langsam. (Thomas Hintner)
  1. Der Bagonalismus ist niemals frei von Unsinn, solange sich Sinn darin verbirgt.
  1. Ernsthafte Überlegungen im Sinne des Bagonalismus nehmen den Zwang der Logik nicht ernst.

168. Dem Leben kann keine Realität nachgewiesen werden, solange es seiner Wirklichkeit an Bagonalismus mangelt.

  1. Der Bagonalismus provoziert das persönliche W im Prozess der Betrachtung. Dieses offenbart den üblichen Unsinn for double you and eye.
  1. Bagonalismus ist ein Zerrspiegel in dem sich die Realität als Wirklichkeit erkennt.
  1. Der Bagonalismus ist der drollige Versuch die Welt so zu erklären, wie sie nicht ist, aber sein könnte, wenn sie so wäre, wie sie ist —
  1. Bagonalistik ist die Wissenschaft vom und das ernsthafte Bemühen um den Bagonalismus, will meinen die Wissenschaft vom humorvollen Nichts. (Erhard A. Goller)
  1. Ist Bagonalismus Dada? (Verzeihung. Ich nehme die Frage sofort zurück.) Bernhard Gollas
  2. Alle Bagonalisten sind Künstler, aber nicht jeder Künstler ist Bagonalist. Bernhard Gollas
  3. Der Bagonalismus hält aber genauso grundsätzlich nichts Sinnloses für möglich. (Bernhard Gollas – Bemerkung zur Definition 34)

>
DIE DEFINITIONEN OHNE NAMENTLICHE KENNZEICHNUNG SIND VON Nicolai Sarafov. IN DIESER LISTE WERDEN WIR AUCH IN ZUKUNFT FAST JEDE UNS ZUGESANDTE DEFINITION wenn gestattet VERÖFFENTLICHEN, AUCH DIE EIGENEN.

13 Responses to “Definitionen”

  1. Carsten sagt:

    Wunderbar! Ein wohl noch recht unerforschter Bereich der Bagonalistik ist die bagonalistisch-musikalische Konzeption (kurz in Satz 12. erwähnt). Diesem Bereich werde ich versuchen, durch Entwurf einer enharmonischen Bagofonie, nach und nach näher zu kommen.

  2. Josef Grillmeier sagt:

    Ohne Bagonalismus wären wir nicht da, wo wir gerne wären.

  3. Excellent goods from you, man. I have understand your stuff previous to and you’re just too great. I actually like what you have acquired here, really like what you are stating and the way in which you say it. You make it entertaining and you still care for to keep it smart. I cant wait to read far more from you. This is really a tremendous site.

  4. I’ve been browsing online more than 3 hours these days, yet I by no means discovered any interesting article like yours. It¡¦s pretty worth sufficient for me. In my opinion, if all website owners and bloggers made just right content material as you did, the internet will be much more helpful than ever before.

  5. I’m extremely impressed along with your writing talents and also with the layout to your weblog. Is this a paid subject or did you modify it your self? Anyway keep up the excellent high quality writing, it’s rare to see a great blog like this one nowadays..

  6. Unquestionably believe that which you said. Your favorite reason appeared to be on the internet the simplest thing to be aware of. I say to you, I definitely get irked while people think about worries that they plainly don’t know about. You managed to hit the nail upon the top as well as defined out the whole thing without having side-effects , people could take a signal. Will probably be back to get more. Thanks

  7. Lotsch sagt:

    Während der Verkostung bulgarischen Tresters bagophonisch übertragene Bagonalismen gerinnen im Ohr des Adressaten zu Bagosophie.

  8. sphericon sagt:

    Bagonalismus ist glaubender Wisse und offenbart sich dem einsichtslos Erlebenden in sinnenvielfältiger Reinheit wie erfrischend-jahrmillionengereiftes Quellwasser

  9. Bernhard Gollas sagt:

    34 a Der Bagonalismus hält aber genauso grundsätzlich nichts Sinnloses für möglich.

  10. Bernhard Gollas sagt:

    Alle Bagonalisten sind Künstler, aber nicht jeder Künstler ist Bagonalist.

  11. Bernhard Gollas sagt:

    Ist Bagonalismus Dada? (Verzeihung. Ich nehme die Frage sofort zurück.)

  12. aki von roy sagt:

    und was machen wir mit dem donald?

    wuerde mich schon mal interressieren wie man/wir/ihr/alle mit diesem bagonalistischen
    menschen -der haette auch in den pot gepasst den Nicolai einmal in Graefeling aufmachte – umgehen sollten, wenn ueberhaupt.

    auch ein wahnsinnswort: UMGEHEN.

    bagonalismus hat sich nie von der ernsthaftigkeit getrennt die und nicht verbindet – so: nun seit ihr/ wir dran.

Leave a Reply